top of page

Heizen ohne Gas

Aktualisiert: 2. Aug. 2022

Explodierende Gaspreise und Energieknappheit treiben Eigentümern und Mietern die Sorgenfalten in die Stirn. Dazu kommt noch die drohende Umlage des Gaseinkaufspreises ab August 2022. Wie soll ich die steigenden Kosten bezahlen? Wie sehen die neuen Abschläge aus? Und was kommt noch auf uns zu ? Diese und weitere Fragen sollen einfach und schnell beantwortet werden. Nur so einfach ist das nicht. Nachhaltige Energie ist auch nicht um jeden Preis zu erhalten.

Für Neu- und Altbau scheint unsere Regierung die Erneuerbaren zu präferieren. Lange Zeit wurden dabei Wärmepumpen als zu teuer erachtet, auf einmal sind sie der Königsweg. Funktionieren tun sie wie unser allbekannter Kühlschrank. Dieser entzieht dem Inneren des Schrankes Wärme und gibt sie an die Umwelt ab. Jeder hat die Schlitze bei fest eingebauten Kühlschränken in den Küchenzeilen gesehen. Die Wärmepumpe umgekehrt entzieht der Umwelt Wärme, kühlt sie also ein wenig ab, und führt sie der Wohnung zu. Das geschieht nach dem Prinzip der Verdampfungsenthalpie. Einfach ausgedrückt wechselt das Kältemittel seinen Aggregatzustand von flüssig und gasförmig abwechselnd. Die dabei entstehende Wärme wird zum Heizen genutzt.

Damit nun des Kältemittel seinen Zustand wechseln kann aus es komprimiert, also zusammengedrückt, und wieder entspannt werden. Dafür wird in der Regel ein elektrisch betriebener Kompressor genutzt. Also Strom brauch ich auch. Was nützt also dieses Prinzip? Ja den Strom können wir mit einer Photovoltaik-Anlage auf dem Dach oder der Fassade erzeugen. Ein Batteriespeicher sorgt für eine stetige Verfügbarkeit, sodaß man autonom werden kann.


So einfach das jetzt klingt, es bedarf einer gekonnten Fachplanung durch einen Meisterbetrieb, um eine genauer Auslegung zu errechnen und dann auch umzusetzen. Heizen ohne Gas ist also nicht mal so eben gemacht, ist jedoch eine Alternative zum Althergebrachten. Diese und weitere Highlights finden sie natürlich im Neubauprojekt der EFM AG in Hamburg-Wandsbek. Die Wohnungstherme ist ein Hybrid-Wärmepumpen-/ Stromsystem mit Solarthermieanlage und Pufferspeicher nach neuesten Energieanforderungen mit Fußbodenheizungen in allen Wohn-, Schlaf-, Kinder-, Arbeits-, Küchen- und Badezimmern. Lassen sie sich gerne von uns beraten .


Welche Heizung haben Sie

  • 0%Ölheizung

  • 0%Gastherme

  • 0%Wärmepumpe

  • 0%BHKW


38 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page